Merläv nur eimolbedeutet wörtlich übersetzt „Man lebt nur einmal“. Diese Redewendung repräsentiert das Kölsche Lebensgefühl und spiegelt sich immer wieder in den Kölschen Liedern wider, beispielsweise in dem Song Sulangmer noch am lääve sin der hier sehr bekannten Band Brings: Es geht darum, dass das Leben kurz ist und man es genießen sollte, alle sollen freundschaftlich miteinander umgehen und zusammen lachen, weinen und tanzen.